Archive for April 2010

Wie Facebook Ihre Daten verkauft

17. April 2010

Facebook steht immer wieder in der Kritik von Datenschützern. Die aktuelle Unmuts-Welle wurde von einer aktualisieren Datenschutz-Richtlinie seitens Facebook ausgelöst – PC-Welt hat das 6000-Wörter-Monstrum genau unter die Lupe genommen und verrät Ihnen kurz und prägnant wo der Stein das Anstoßes liegt:

http://www.pcwelt.de/start/dsl_voip/online/praxis/2341617/wie-facebook-ihre-daten-verkauft/index.html

Advertisements

„Watschen kann ich nicht ausschließen“

16. April 2010

Bislang hat Bischof Mixa alle Misshandlungsvorwürfe abgetan – nun schließt der Kirchenmann nicht mehr aus, dass er Kinder geohrfeigt hat. In Frankreich wurde zeitgleich ein Brief öffentlich, in dem sich ein Kardinal explizit für die Vertuschung sexuellen Missbrauchs bedankt.


weiter auf www.spiegel.de

Goldener Windbeutel 2010

16. April 2010

Von Bürokraten gestoppt: Alten-WG vor dem Aus?

9. April 2010

Vor drei Jahren noch wurde sie bundesweit als Zukunftsmodell gefeiert, die Demenz-WG in Markt Taschendorf. Denn hier können demente, alte Menschen selbstbestimmt zusammen leben – in Würde und mit der liebevollen Betreuung ambulanter Pfleger. Doch der Trägerverein hat nicht mit dem neuen Pflegegesetz gerechnet: Weil die Büros des Pflegedienstes im gleichen Haus untergebracht sind, gilt die WG als „stationäre Einrichtung“. Und weil Gesetz nun mal Gesetz ist, muss das umjubelte Pilotprojekt womöglich wieder geschlossen werden.

TV Beitrag:  http://blog.br-online.de/quer/index.php

Leugnen statt Reue – Kirche gegen Missbrauchsopfer

5. April 2010

ZDF – Frontal21 am 31.03.2010:

Tatort Regenwald

5. April 2010

In Indonesien verwüsten Konzerne wie Sinar Mas riesige Flächen Urwald, um Plantagen anzulegen. Ihr Motiv: das schnelle Geld dank Palmöl. Ein großer Abnehmer dieses Öls ist der Multi Nestlé, unter anderem für seinen Schokoriegel KitKat. Wir meinen: KitKat ist entbehrlich, der Urwald nicht.

Nestlé redet sich raus
Es geht rund. Die Greenpeace-Aktivitäten gegen Kitkat und Palmöl aus Urwaldzerstörung haben Nestlé aufgescheucht. Der Konzern hat schnell mit einer Presseerklärung reagiert. Darin kündigt er an, die Verträge mit Sinar Mas zu kündigen und bis 2015 ausschließlich zertifiziertes Palmöl zu kaufen. Denkt Nestlé also um? Nicht wirklich.
… weiter auf www.greenpeace.de

Quelle: www.greenpeace.de

“Mixas Erklärung ist verlogen und unverfroren“

2. April 2010

Mutmaßliche Prügelopfer lehnen Treffen ab

Der Augsburger Bischof beteuert, nie Gewalt gegen Kinder angewandt zu haben und zeigt sich dialogbereit – zwei der Betroffenen reagieren empört auf Mixas Offerte. Erzbischof Zollitsch räumt im Skandal um die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche Fehler im Umgang mit den Opfern ein. […]

Gleichzeitig versicherte er (Anm.: Mixa), zu keiner Zeit gegen Kinder und Jugendliche körperliche Gewalt in irgendeiner Form angewandt zu haben. […]

Zwei der sechs Betroffenen sind bei der Nachricht über Mixas Stellungnahme aus allen Wolken gefallen. […]

Ein annehmbares Gesprächsangebot sehen beide Frauen in den Äußerungen des Bischofs nicht. Bevor Jutta Stadler überhaupt zu einem Gespräch mit dem Bischof bereit wäre, müsste dieser erst einmal eingestehen, dass er sie geschlagen hat. „Ich spreche auf keinen Fall mit jemandem, der mich als Lügner hinstellt.“ […]

Vollständiger Artikel von Stefan Mayr:  www.sueddeutsche.de